Kreidler K54/53B 1973

Verslagen van restauraties, het volledig opknappen en opnieuw opbouwen van een Kreidler - Restoring a Kreidler
Bericht
Auteur
Gebruikersavatar
Enzo-tvdzijden
Expert
Berichten: 47631
Lid geworden op: 27 nov 2002, 21:55
Locatie: Gem. Leidschendam/Voorburg

Re: Kreidler K54/53B 1973

#151 Bericht door Enzo-tvdzijden » 02 okt 2017, 22:09

Yes for shure !, a little bit modified

I use this one, also very easy

Enzo
Bijlagen
EEA791AD-2C0F-4B7B-A00A-715ACE871BAE.jpeg
EEA791AD-2C0F-4B7B-A00A-715ACE871BAE.jpeg (136.72 KiB) 2771 keer bekeken

Gebruikersavatar
Flocke
Berichten: 571
Lid geworden op: 10 apr 2016, 23:09
Locatie: Teutoburger Wald (D)

Re: Kreidler K54/53B 1973

#152 Bericht door Flocke » 02 okt 2017, 22:21

I have a similar small two arm puller, but for the low price is the Kukko the better alternative. Sometimes it was a little bit tricky with the two arm puller, but not a real problem.

What for modifications at the Kukko 128/1 you mean ?
I could imagine, if there is not enough space in front of the puller, I will remove a little bit material of the puller with a "Flex" ... :D

Carsten

Gebruikersavatar
Enzo-tvdzijden
Expert
Berichten: 47631
Lid geworden op: 27 nov 2002, 21:55
Locatie: Gem. Leidschendam/Voorburg

Re: Kreidler K54/53B 1973

#153 Bericht door Enzo-tvdzijden » 02 okt 2017, 22:23

Flocke schreef:I have a similar small two arm puller, but for the low price is the Kukko the better alternative. Sometimes it was a little bit tricky with the two arm puller, but not a real problem.

What for modifications at the Kukko 128/1 you mean ?
I could imagine, if there is not enough space in front of the puller, I will remove a little bit material of the puller with a "Flex" ... :D

Carsten
Je hoeft alleen het midden gat wat aan te passen, zodat hij beter op het tandwiel zit.Je kan veel kracht uit oefenen, ZONDER er op te slaan.

Enzo

Gebruikersavatar
Flocke
Berichten: 571
Lid geworden op: 10 apr 2016, 23:09
Locatie: Teutoburger Wald (D)

Re: Kreidler K54/53B 1973

#154 Bericht door Flocke » 02 okt 2017, 22:40

OK, I saw it on your pic. The gear wheel lies directly on the puller. If the 20mm ring lies on the puller you should see a little bit space between the gear wheel and the puller.

It is a possibility to make the hole in the middle of the Kukko puller larger than 18mm, so that the puller contact the gear wheel directly and not the 20mm ring of the gear wheel. But I will try it first without this modification.
If it is necessary to increase the hole I will give the puller in the mechanical workshop of our company to make it proper ... :)

Carsten

Sturmovik
Berichten: 167
Lid geworden op: 01 okt 2015, 21:18
Locatie: Groville

Re: Kreidler K54/53B 1973

#155 Bericht door Sturmovik » 02 okt 2017, 23:25

Which one did you finded on amazon, this one ?

We have not the same prices in France witch VAT ^^

I really appreciate you passion in helping me, and speaking about Kreidler ;)

What is good with the 18mm overture is that we would pull on the tandwiel ring, and not on the border teeth as I made with my 2 teeth trekker, causing the bending of my ori wiel teeth...

Gebruikersavatar
Flocke
Berichten: 571
Lid geworden op: 10 apr 2016, 23:09
Locatie: Teutoburger Wald (D)

Re: Kreidler K54/53B 1973

#156 Bericht door Flocke » 03 okt 2017, 00:58

Oh my god, that is not cheap in France ... :shock:

Buy here ... :mrgreen:
https://www.amazon.de/Kukko-128-1-Kugel ... B001GHEXDG

If you really use the outer area as a semicircle and not only at two points (two arm puller) than it should be no problem for the gear wheel. For this the opening has to be approximately 22mm (see pic).

Carsten
Bildschirmfoto 2017-10-03 um 01.04.01.jpg
Bildschirmfoto 2017-10-03 um 01.04.01.jpg (184.57 KiB) 2744 keer bekeken

Sturmovik
Berichten: 167
Lid geworden op: 01 okt 2015, 21:18
Locatie: Groville

Re: Kreidler K54/53B 1973

#157 Bericht door Sturmovik » 03 okt 2017, 10:53

Hello Guys, Better pulling the tanwiel/sprocket by the inner circle, because I already damaged the teath by taking it by the border...

NO LUCK : I have to take the Amazon.fr puller (50+20€ of versand....pff) because the Amazon.de one did not send to France...

I am making a list of new parts needed. I try to not make again error of the past, If i can make this overhaul better than my first... No more a complet gasket set (because thin as paper), better keerring ? For the bearings, they have only 600km so If i can avoid to already change them... I choosed last year FAG B017 for the crank, but they are the ones with plastic cage... isn't shit ? Better choice ? So for the gaskets I may take one by one to have a better thickness, no idea for seals (I saw vitton, what about ?), I will take at the same time the BO17 puller.

What about this small rubber cap I see on each of your restorations ? I search on of them too... Is it just a cap, or a case modification is needed ? (Adding a bus ? A needle bearing ?)

Afbeelding

And finally, I hat to take the occasion of this second demontage to understand what is wrong with my clutch.... I measured 1.5mm on the "shoetellveer", so looks like the ori, but my clutch is very hard to pull (Harder than my yam 125, and much harder than my friend's RS)

Thanks for all, Florian

Gebruikersavatar
MichelVH
Berichten: 876
Lid geworden op: 16 feb 2017, 20:26
Locatie: Nootdorp

Re: Kreidler K54/53B 1973

#158 Bericht door MichelVH » 03 okt 2017, 11:07

Try a new clutchcable. I had the same problem and this was the solution for me.

Sturmovik
Berichten: 167
Lid geworden op: 01 okt 2015, 21:18
Locatie: Groville

Re: Kreidler K54/53B 1973

#159 Bericht door Sturmovik » 03 okt 2017, 11:19

Already new with the inverted clutch arm :/ And the bowdenzug is lubricated recently ;)

Gebruikersavatar
Flocke
Berichten: 571
Lid geworden op: 10 apr 2016, 23:09
Locatie: Teutoburger Wald (D)

Re: Kreidler K54/53B 1973

#160 Bericht door Flocke » 03 okt 2017, 11:46

I orded the V-gasket here, it is an option to prevent the intrusion of water and dust, no "must have" but it make sense:

V-Ring

Regarding the puller at Amazon:
I think it is too expensive for you in France at Amazon. You should look for another dealer. Don't you have a contact or friend in Germany ?
The shipping from Germany to France is 3,7€ (till 500g) or 7€ (till 1000g), but without shipping insurance (but I think this is not necessary). With insurance or tracking it costs a little bit more.

I used SLF bearings with plastic cage, now over 2500km after overhaul, no problems, the whole engine makes no problems. It is a 5-speed 5,3PS.

Reagards

Carsten
DSC_5926k.jpg
DSC_5926k.jpg (173.24 KiB) 2721 keer bekeken
DSC_5966.jpg
DSC_5966.jpg (183.94 KiB) 2721 keer bekeken

Sturmovik
Berichten: 167
Lid geworden op: 01 okt 2015, 21:18
Locatie: Groville

Re: Kreidler K54/53B 1973

#161 Bericht door Sturmovik » 03 okt 2017, 14:08

Your block looks better than a new ;) Is this the rito rod ? Very Nice. You re-opened the thing to check ?

I finally finded the 128/1 on this seller : https://www.dittmar-werkzeuge.de/

Was more expansive as on Amazon, but this one export to France :/ Shit VAT duties... (19%) You got too in Holland ?

For the bearings, I first was suprised when receiving my new ones with plastic cages, but if nobody had issues with those... I will conserve ;)

About finishing, what type of material do you usually use for polishing ? A grinder with some paste added on the piece ?

Greetings, Florian

Gebruikersavatar
Flocke
Berichten: 571
Lid geworden op: 10 apr 2016, 23:09
Locatie: Teutoburger Wald (D)

Re: Kreidler K54/53B 1973

#162 Bericht door Flocke » 03 okt 2017, 15:25

Yes, Rito-rod.

Why should I reopen the block if the engine runs fine? However, you could check the crank clearance at the magnetic wheel of the ignition, it is still ok.

The first link from me was from Dittmar, you should read the posts attentive as well as the overhaul of an engine :) so than there will not occur bad mistakes.

I'm German, you did not check this? So I don't know the VAT in the Netherlands.

Regarding the FAG bearings: Either you made mistakes or you got a fake FAG ...

Regarding the polishing: It depends on what I want and depends on which part you mean.

Carsten

Sturmovik
Berichten: 167
Lid geworden op: 01 okt 2015, 21:18
Locatie: Groville

Re: Kreidler K54/53B 1973

#163 Bericht door Sturmovik » 03 okt 2017, 16:29

Hallo,

sie haben mir gesagt 2500km nach überholung une kein problemen, so ich dachte dass die photo war ein wieder-öffnung ^^

Für die erste linke klaar, danach war ich auf amazon und ebay, hab ich viel (zu viel) website gesuchen, my bad. Sie haben bien Dittmar noch viel anderen werkzeugen. Ich habe genießen auch einigen anderen dingen zu kaufen :)

Für die VAT, es war eine frage für halle, habe ich falsh ausgedrückt.

Für die FAG lagern, ich habe ihn auf KreidlerParts gefund ; alle BO17 die ich vom FAG gesehen hätte die kuntstoff käfig. Ich errinert mich nicht ob es 10 oder 11 kugeln war.

Für die polishing, Ich frage zum beispiel für die kupplungsdecksel.

Ich bin an die ganz nähe von Weil-am-Rhein, vielleicht sind andere Kreidler dadrüben ;)

Grüss, Florian

Gebruikersavatar
Flocke
Berichten: 571
Lid geworden op: 10 apr 2016, 23:09
Locatie: Teutoburger Wald (D)

Re: Kreidler K54/53B 1973

#164 Bericht door Flocke » 03 okt 2017, 16:56

Bestimmt sind da drüben noch ein paar Kreidler-Fahrer, aber ich nicht (sh. Avatar). :)

Der Kunststoff-Käfig an sich sagt ja nix aus, ich persönlich finde die Kunststoffkäfige gut, da sie nicht so viel Schaden anrichten können, wie ein zerbröselnder Messingkäfig.

Das Polieren kann man auf verschiedene Weise machen. Erstmal muß man sehen, um was es geht, was man für ein Finish erreichen will und um was für ein Material es sich handelt. Beim Aludeckel z.B.: Erstmal schauen, ob da grobe Riefen drin sind, wenn ja, dann fängt man mit Schmirgelpapier an, bis die Fläche glatt ist und alle Riefen raus. Dann feineres Schmirgelpapier, immer feiner werdend, ggf. danach Stahlwolle oder direkt mit Politur, das hängt von Fall zu Fall ab und muß man ausprobieren.
Das Ganze kann man per Hand oder Maschine machen, hängt von der Zugänglichkeit usw. ab. Den Kupplungsdeckel z.B. kann man sehr gut an einer Säulenbohrmaschine polieren.

Gruß

Carsten

Sturmovik
Berichten: 167
Lid geworden op: 01 okt 2015, 21:18
Locatie: Groville

Re: Kreidler K54/53B 1973

#165 Bericht door Sturmovik » 04 okt 2017, 11:52

Hallo, Haben sie schon mit Herr Rudolf Scheidt angesprochen ? Er hat mich die herkunft meine Florett erklärt, und mit A.B.E Papier, schlüssel nummern, sogar bau tag ! Sehr sympatisch man ! Caspar hätte mir von ihm gesprochen diese Sommer, wenn ich dabei probleme für die registration hätte.

Und was war so verrückt ? Ist dass meine Florett die ich in zentrum Elsass gekauft in 2014, war erst ins Eimeldingen (Lö) in 72 verkauft, und dass ist 5min weit von Weil am Rhein ! Welt is klein !

Um zum den topic zurückkehren, was meinen sie mit die stahlkäfig, dass sie schaden macht ? Also wenn voll of rost meinen sie ?

Für die polierung, Ich hatte schon auf die forum alu teilen gesehen, die die wie chrom aussieht. Also ich meint zum beispiel die gabel hülse poliert als chrom... schön !

Für die schmirgelpapier nutzung, sie machen es mit wasser oder ?

Ab ich früher ein klein polish kit gekauft, also zwei disk, die man auf eine konus auf bohrmachine stelt. Es geht schon, aber.... vielleicht dreht es zu langsam.

Grüß, Florian

Gebruikersavatar
Flocke
Berichten: 571
Lid geworden op: 10 apr 2016, 23:09
Locatie: Teutoburger Wald (D)

Re: Kreidler K54/53B 1973

#166 Bericht door Flocke » 04 okt 2017, 19:47

Ja, ich hatte mehrfach mit Rudolf Scheidt gesprochen, ein sehr guter Mann ! :thumbsup

Von einem Messingkäfig hatte ich geschrieben, der rostet nicht. So ein Lagerkäfig kann durchaus mal zerbröseln, und dann richten Messingteilchen an Kolben und Zylinder sicherlich größeren Schaden an als Kunststoffpartikel. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass man keine Lager mit Messingkäfig verwenden sollte, sondern ich sehe es einfach nur als einen Vorteil des Kunststoffkäfigs. Andere Leute haben bestimmt wieder eine andere Meinung dazu.

Mit dem Polieren, das ist doch kein Hexenwerk, einfach mal darüber nachdenken, was ich schon dazu geschrieben hatte und ein bisschen im Internet stöbern, das ist ja auch nicht Kreidler-spezifisch. Dieses alte Rücklichtgehäuse hatte ich z.B. ausgebeult und am Spülbecken mit Wasserschleifpapier geschliffen und dann etwas mit der Hand poliert, ca. 1 Stunde Arbeit.

Gruß

Carsten
DSC_5451.jpg
DSC_5451.jpg (178.53 KiB) 2608 keer bekeken

Gebruikersavatar
Caspar
Berichten: 8975
Lid geworden op: 10 sep 2002, 14:43
Locatie: Zuid-Oost Limburg

Re: Kreidler K54/53B 1973

#167 Bericht door Caspar » 04 okt 2017, 21:13

Ik heb Bo17 lagers in mijn handen gehad , waarvan de kunststof kooi er niet meer zo vormvast uitzag.
Ik vermoed dat bepaalde bestanddelen in de benzine de oorzaak zijn ?

Gebruikersavatar
Eifelyeti
Eifeltour Rijder
Berichten: 5665
Lid geworden op: 19 aug 2008, 21:41
Locatie: Kreuzau (D)

Re: Kreidler K54/53B 1973

#168 Bericht door Eifelyeti » 04 okt 2017, 22:04

tztzt, Casten, een LK bak in gebruik bij je Originalisti ;)

Gebruikersavatar
Eifelyeti
Eifeltour Rijder
Berichten: 5665
Lid geworden op: 19 aug 2008, 21:41
Locatie: Kreuzau (D)

Re: Kreidler K54/53B 1973

#169 Bericht door Eifelyeti » 04 okt 2017, 22:13

Caspar schreef:Ik heb Bo17 lagers in mijn handen gehad , waarvan de kunststof kooi er niet meer zo vormvast uitzag.
Ik vermoed dat bepaalde bestanddelen in de benzine de oorzaak zijn ?
te warm? anders kan het niet...ik gebruik alt vanaf 1991 de plastic-koois.... met Octane booster, AvGas , VP met 108 Octane...
ma noog geen last van gehad.... nu vanaf 2009 aleen met Aral 98 en 102 en ook geen probleemen...

ik denk dat is het zelfde als welke olie is het beste.....

Gebruikersavatar
Flocke
Berichten: 571
Lid geworden op: 10 apr 2016, 23:09
Locatie: Teutoburger Wald (D)

Re: Kreidler K54/53B 1973

#170 Bericht door Flocke » 04 okt 2017, 22:28

Eifelyeti schreef:tztzt, Casten, een LK bak in gebruik bij je Originalisti ;)
Erkannt an den Löchern im 1. Gang-Rad ? :P

Meine Eiertank ist ohnehin nicht original, aber alles nur Org.-Kreidler ! :wink:
Im Ernst, das Getriebe war wie neu und ich wollte es nicht nur im Lager liegen haben, so habe ich es in den Block verpflanzt und es läuft ausgezeichnet. Dazu hatte ich dann auch ein neues Org.-Primärrad verbaut, das paßt ja bekanntermaßen von der 80er nicht.

Für meine RS-Modelle habe ich auch noch neue 50er-Getriebe, die verwende ich dann bei Bedarf dafür. Wobei ich glaube, dass man den einzigen Unterschied 1. Gang bei 50iger: 46/13 = 3,54 und 1. Gang bei 80er: 40/11 = 3,64 nicht bemerken wird.

Gruß

Carsten

Gebruikersavatar
Flocke
Berichten: 571
Lid geworden op: 10 apr 2016, 23:09
Locatie: Teutoburger Wald (D)

Re: Kreidler K54/53B 1973

#171 Bericht door Flocke » 04 okt 2017, 22:52

Eifelyeti schreef:
Caspar schreef:Ik heb Bo17 lagers in mijn handen gehad , waarvan de kunststof kooi er niet meer zo vormvast uitzag.
Ik vermoed dat bepaalde bestanddelen in de benzine de oorzaak zijn ?
te warm?
ik denk dat is het zelfde als welke olie is het beste.....
Das sehe ich auch so.
Wenn das Lagerspiel zu klein ist, laufen die Lager heiß, das zerstört den Messing- wie auch den Kunststoffkäfig.

Carsten

Gebruikersavatar
Timo_iepsma
Berichten: 157
Lid geworden op: 17 jul 2017, 09:37
Locatie: Marknesse

Re: Kreidler K54/53B 1973

#172 Bericht door Timo_iepsma » 05 okt 2017, 16:39

Hello

Very Nice look good man! One thing are de berings With not the kooi of steel öre brass good?

Greats

Gebruikersavatar
Flocke
Berichten: 571
Lid geworden op: 10 apr 2016, 23:09
Locatie: Teutoburger Wald (D)

Re: Kreidler K54/53B 1973

#173 Bericht door Flocke » 08 okt 2017, 00:18

Die Tage ist der Abzieher angekommen und ich habe ihn heute ausprobiert.
Und was soll ich sagen, eigentlich wie dafür gemacht. Der Abzieher stimmt sehr gut mit meiner Schablone überein, im vorderen Bereich ist der Abzieher noch etwas kürzer.

Um die Überdeckung mit dem 20mm Ring des Ritzels zu erhöhen, kann man den Abzieher auch noch etwas nach vorn schwenken, das paßt dann trotzdem alles noch sehr gut. Das sieht auf dem letzten Bild etwas komisch aus, weil ich unter das Ritzel noch eine Mutter gelegt hatte für das Foto.

Der Abzieher hat ausreichend Platz in dem Motorgehäuse, auf den Bildern sieht das ziemlich knapp aus.
Also ich kann das Gerät nur empfehlen.

Gruß

Carsten
IMG_6668.jpg
IMG_6668.jpg (183.06 KiB) 2511 keer bekeken
IMG_6670.jpg
IMG_6670.jpg (186.67 KiB) 2511 keer bekeken
IMG_6672.jpg
IMG_6672.jpg (182.71 KiB) 2511 keer bekeken
IMG_6677.jpg
IMG_6677.jpg (181.18 KiB) 2511 keer bekeken
IMG_6678.jpg
IMG_6678.jpg (180.06 KiB) 2511 keer bekeken

Sturmovik
Berichten: 167
Lid geworden op: 01 okt 2015, 21:18
Locatie: Groville

Re: Kreidler K54/53B 1973

#174 Bericht door Sturmovik » 08 okt 2017, 10:52

Hallo,

" Wenn das Lagerspiel zu klein ist, laufen die Lager heiß, das zerstört den Messing- wie auch den Kunststoffkäfig "

Deshalb weissen wir warum es musst mit 0.03mm axiaspiel montiert ;) Und da muss mit der "big-end" lager auch aufpassen, sehen auf internet, manchmal siehe ich ganz dunkel blau pleuel, die sie viel heizen hätte...

Vielen dank Flocke für die erfahrung des werkzeug !

Da passt es knapp, aber es passt :) Warte ich noch für meine, hat keine infos von Dittmar, ich hoffe alles ist in ordnung.

Werden sie die maulweite arbeiten, oder lassen sie original ? Ich mag lieber aus dem innenring des "tandwiel" tragen, dass aus die zähne...

Mit was behalten sie des Kukko, dass er nicht gegen die carter dreht und drückt ?

Blöde frage, wenn sie danach wieder die zähnrade montiert, heizen sie es bevor ? Weil die konische montage... Ich dachte dass wenn wir nur die mutter festziehen, wird die rad auf die kurbelwelle zwingen oder ?

Freundlich Grüß, Florian

Gebruikersavatar
Enzo-tvdzijden
Expert
Berichten: 47631
Lid geworden op: 27 nov 2002, 21:55
Locatie: Gem. Leidschendam/Voorburg

Re: Kreidler K54/53B 1973

#175 Bericht door Enzo-tvdzijden » 08 okt 2017, 10:57

Sturmovik schreef:Hallo,

" Wenn das Lagerspiel zu klein ist, laufen die Lager heiß, das zerstört den Messing- wie auch den Kunststoffkäfig "

Deshalb weissen wir warum es musst mit 0.03mm axiaspiel montiert ;) Und da muss mit der "big-end" lager auch aufpassen, sehen auf internet, manchmal siehe ich ganz dunkel blau pleuel, die sie viel heizen hätte...

Vielen dank Flocke für die erfahrung des werkzeug !

Da passt es knapp, aber es passt :) Warte ich noch für meine, hat keine infos von Dittmar, ich hoffe alles ist in ordnung.

Werden sie die maulweite arbeiten, oder lassen sie original ? Ich mag lieber aus dem innenring des "tandwiel" tragen, dass aus die zähne...

Mit was behalten sie des Kukko, dass er nicht gegen die carter dreht und drückt ?

Blöde frage, wenn sie danach wieder die zähnrade montiert, heizen sie es bevor ? Weil die konische montage... Ich dachte dass wenn wir nur die mutter festziehen, wird die rad auf die kurbelwelle zwingen oder ?

Freundlich Grüß, Florian
nein nicht heissen !

Plaats reactie